Tobias Ludwig

Portfolio:

SOUND | WEB | VIDEO

Tobi ist Sounddesigner, Medientechniker, und begeisterter Ton- und Hörspielkünstler. Nachdem er mit 14 seine ersten Recording-Erfahrungen im Keller-Proberaum seiner Eltern machte, absolvierte er 2018 den Bachelor in Medientechnik und -produktion an der OTH Amberg-Weiden. Seine Bachelorarbeit, die Tonspur des Dokumentarfilms „lebens[t]raum“ entsprang aus dem hervorgegangenem Projekt „Integration.kreativ“, einem Medienkompetenz-Kurs von Studierenden für unbegleitete minderjährige Geflüchtete. Dadurch verband er wie so oft sein politisches und gesellschaftliches Engagement mit Beruf und Hobby.

Bei seinem anschließendem Masterstudium an der Bauhaus-Universität Weimar am Experimentellen Radio legte Tobias seinen Fokus auf die Hörspielproduktion. Nahezu das gesamte Jahr 2018 wirkte Tobias an der Konzeption und Produktion von „Wo ist Walter? Ein Audiospaziergang zum Bauhausjubiläum 2019 in Weimar“ mit. Anfang 2019 nahm er mit seiner Kurzhörspielinterpretation des Stücks „Der Verfassungsschützer“ von Katia Sophia Ditzler am Hörspielmanuskriptwettbewerb des Leipziger Hörspielsommers Teil. Das in Zusammenarbeit mit Yolanda R. entstandene Hörstück „Grenzwertige Gegenwart“ feierte am 9. November 2019 seine Premiere, wurde anschließend nominiert für „Das lange brennende Mikro“ auf dem Berliner Hörspielfestival 2020 und wurde auf der Shortlist des Internationalen Hörspiel-Wettbewerbs auf dem Leipziger Hörspielsommer 2020 ausgezeichnet. Das Studium an der Bauhaus-Universität Weimar schloss Tobi 2021 mit dem Kinderhörspiel „Hetto und Charlie und der Miezvertrag“ ab, einem „Hörspiel mit Katzen für Kinder zu Klassismus“.